Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,
habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

(Voltaire)

 

 

Aktuelle Informationen für unsere Patienten zur Corona-Impfung 
 

Quelle: Kassenärztliche Bundesvereinigung KBV, Stand: 22.11.21

 

  • Beide mRNA-Impfstoffe sind vergleichbar hochwirksam.
     
  • Personen, die 30 Jahre und älter sind, können nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission sowohl mit Comirnaty von BioNTech/Pfizer als auch mit Spikevax von Moderna gleichermaßen wirksam und sicher geimpft werden. Nur bei Personen unter 30 Jahren war bei Spikevax das Risiko für eine Herzmuskel-oder Herzbeutelentzündung höher als mit Comirnaty.

     
  • In Deutschland wurden beide mRNA-Impfstoffe bereits millionenfach verabreicht. Die bisher gemeldeten unerwünschten Reaktionen nach der Impfung waren vor allem vorübergehende Lokal-und Allgemeinreaktionen. Diese Reaktionen zeigen sich meist innerhalb von 2 Tagen nach der Impfung und halten selten länger als 3 Tage an –bei älteren Personen etwas seltener als bei jüngeren. Die Impfreaktionen sind zumeist mild oder mäßig ausgeprägt und treten nach der 2. Impfung etwas häufiger auf als nach der 1. Impfung. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind Häufigkeit und Art möglicher Nebenwirkungen nach der Auffrischimpfung vergleichbar mit denen nach der 2. Impfung. Weitere Hinweise zu Wirksamkeit und Sicherheit finden sich im Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19.

     
  • Schwangere sollen mit Comirnaty und nicht mit Spikevax geimpft werden.

     
  • Eine Auffrischimpfung kann die SARS-CoV-2-Übertragung von infizierten Geimpften auf andere Personen deutlich reduzieren.

Gemeinschaftspraxis
Dr. Sandra Ullmann
und
Dr. Thomas Ullmann


 

Bahnhofstraße 76-78
66111 Saarbrücken

 

Telefon   06 81 / 3 67 77

 

Telefax   06 81 / 3 56 75

__________________________

 

Öffnungszeiten

 

Montag             7.30 bis 17.00 Uhr

Dienstag           7.30 bis 17.00 Uhr

Mittwoch          7.30 bis 14.00 Uhr

Donnerstag     7.30 bis 17.00 Uhr

Freitag              7.30 bis 14.00 Uhr

__________________________

 

Verhalten in Notfällen

 

In dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an den ärztl. Bereitschaftsdienst 

 

Klinikum Saarbrücken,
Tel. 0681 - 970 42 580

 

oder

Caritas Klinikum St. Theresia Saarbrücken,
Tel. 0681 - 406 1234

 

oder bei Lebensgefahr immer
an die Rettungsleitstelle
Tel. 0681 - 19 222

 

___________________________

 

.

Liebe Patienten,


Viele Erkrankungen sind nicht auf den ersten Blick erkennbar. Verschiedene Krankheitsbilder weisen neue Ausprägungen auf, die intensive Ursachenerforschung erfordern.
Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen, untersuchen sorgfältig und gründlich, um Ihnen verlässliche Diagnosen und die beste Therapie zu ermöglichen. 


Neben vielfältigen diagnostischen Möglichkeiten, die wir in unserer Praxis zur Verfügung haben, bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot an komplexen Untersuchungsmethoden, die von den Krankenkassen nicht erstattet werden.
 

Sprechen Sie uns bitte bei Interesse darauf an.

 

Sandra und Thomas Ullmann & Team.
 

 

____________________________________________________________

Schnelltests auf SARS-CoV-2

Ab Montag, den 11. Oktober, können sich nur noch bestimmte Gruppen unentgeltlich auf das Corona-Virus testen lassen. Der Bund übernimmt die Kosten für Bürgerinnen und Bürger nicht mehr. Das Saarland bietet auch über das geplante Ende der kostenfreien Bürgertestungen hinaus unter bestimmten Voraussetzungen kostenlose Corona-Tests an. Hierfür stehen die etablierten Teststellen und Testzentren in den Landkreisen und im Regionalverband Saarbrücken weiterhin zur Verfügung.

 

Corona-/Virus Sprechstunde

In den letzten Jahren haben sich zunehmend virale Erkrankungen als Ursache für zahlreiche Symptome herausgestellt. So wird z.B. die Epstein-Barr-Virusinfektion (Pfeiffersches Drüsenfieber) oft verkannt, obwohl diese wie zahlreiche andere Virusinfekte zu vielen Langzeit-Nebenwirkungen führen können: Tumorerkrankungen, neurologische Symptome, chronische Abgeschlagenheit, Herzerkrankungen usw. Viele Zusammenhänge bleiben diesbezüglich leider unerkannt.

Wir haben in unserer Praxis durch unser breites Spektrum an Untersuchungen und durch das eigene Labor die Möglichkeit, viele dieser Ursachen zu klären. Dies ist jedoch sehr zeitaufwendig und daher nur privat zu liquidieren.

Auch im Rahmen der Corona-Pandemie können wir durch kardiologisch-internistische Untersuchungen und durch eigene Röntgen-Untersuchungen die Auswirkungen auf Ihren Körper umfassend diagnostizieren.

 

Die Antikörperbestimmung ermöglicht uns, festzustellen, ob Impfungen überhaupt nötig und sinnvoll sind, oder wie lange Ihr Schutz nach einer Infektion oder Impfung besteht.

 

 

Vereinbaren Sie gerne einen persönlichen Termin unter Tel. 06 81 / 3 67 77 und verweisen Sie auf unsere Spezialsprechstunde: "Viren/Corona".

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaftspraxis Dres. Ullmann, 2021 I Impressum/Datenschutz